11mm Fußballfilmfestival in Bielefeld

In der Zeit vom 17. -  27. Oktober heißt es in ganz Nordrhein-Westfalen "Film  ab"  für

11  mm  -  Das  1.  NRW Fußballfilmfestival.

 



Am 18. und 19.10. gilt dies auch für Bielefeld, denn dann lichtet sich um 20 Uhr der Vorhang im Kino Lichtwerk für zwei bemerkenswerte Fußballfilme.

Was sich in Berlin bereits seit einigen Jahren fest etabliert hat, startet nun auch in NRW. Ein Filmfestival, welches ausschließlich Filme, die sich im engeren wie weiteren Sinne mit Fußball befassen, in den Mittelpunkt rückt. Was in Berlin in drei Kinos einer Stadt über die Bühne geht, teilt sich in NRW jedoch auf 14 Städte auf. Städte, die Standort eines Fanprojekts sind. So wie Bielefeld. Und so dürfen sich die lokalen Fußball- und Filmfans auf  zwei ebenso spannende wie außergewöhnliche Filme freuen.

Am Dienstag den 18.10. starten wir im Lichtwerk um 20 Uhr mit dem Film Zweikämpfer, der uns in eine Welt entführt, die im Glanz des Profifußballs gänzlich untergeht: Arbeitslosigkeit bei Profifußballern. Die Spielergewerkschaft VDV bietet Betroffenen ein Trainingscamp, um sich fit zu halten und vielleicht doch noch für einen Vertrag zu empfehlen. Die meisten der arbeitslosen Fußballprofis, die hier antreten, waren nicht gerade versessen darauf, als Mitglieder des "FC Arbeitslos" gefilmt zu werden. Vier der Spieler kam der Regisseur Mehdi Benhadj-Djilali im Lauf der Dreharbeiten aber so nahe, dass sie die Scheu vor der Kamera bald verloren haben. Alle sind  über 30 und versuchen, in den Freundschaftsspielen des VDV positiv aufzufallen. Zum beruflichen Stress kommt aber auch noch der private: Familie, Ehefrauen und Freundinnen haben sich das Leben eines Profifußballers auch schöner vorgestellt und sparen nicht mit guten Ratschlägen...

Am Mittwoch., den 19.10. schauen wir dann ebenfalls ab 20 Uhr im Lichtwerk auf die Rebellen am Ball. Fußballlegende Eric Cantona, der diesen Film auch anregte und produzierte, bringt den Zuschauern die Geschichten von fünf Profikickern näher, die ihre Prominenz nutzten, um gegen politische Ungerechtigkeit zu protestieren und sich für eine gute Sache einzusetzen. So engagierte sich Didier Drogba im Jahr 2004 gegen den blutigen Bürgerkrieg an der Elfenbeinküste. Er wurde  damit zur politischen Gallionsfigur, ebenso wie der Chilene Carlos Caszely, der gegen Pinochet protestierte, Predrag Pasic, der im zerstörten Sarajewo eine multiethnische Fußballschule aufbaute oder Weltstar Sócrates, der sich gegen die brasilianische Militärdiktatur einsetzte.

11 mm - Das 1. NRW Fußballfilmfestival im Bielefeld:
Di.,  18.10.16  -  20  Uhr  -  Lichtwerk: Zweikämpfer
Mi., 19.10.16 - 20 Uhr - Lichtwerk: Rebellen am Ball
Eintritt jeweils 5 €.

Wo stehst du?

Fanpost

Gefördert durch:

foerderer.jpg

Zertifiziert als:

kos-qualittssiegeli.jpg

Partner-Fanprojekt:

logo-fp-danzig-klein.jpg